<h3>Zerwirken leicht gemacht!</h3><p>Jetzt wird Wildbret zerlegen einfacher – mit der richtigen Video-Anleitung!</p><h3>Über 100 Wildbret Anbieter</h3><p>Finden Sie den Wildbret Anbieter in Ihrer Nähe mit Ihrer PLZ</p><h3>Wann hat was Saison?</h3><p>Wissen wann welches Wild bejagt wird</p><h3>Köstliche Rezepte</a></h3><p>Wildbret vom heimischen Wild - Rezepte mit vielen Wildarten</p>

Feldhase in Wurzelsauce*

ZUTATEN (für 4 Portionen)

Wildbret:
ein ganzer Feldhase ohne Rückenfilets (denn die Rückenfilets sollte man eher zartrosa braten und mit Eierschwammerl-Sauce als Beilage servieren)


Beize:
Wurzelwerk
Rotwein
Wasser
etwas Essig
Lorbeer
Wacholder
Pfefferkörner
Zwiebel
Knoblauch
Thymian
Majoran

ZUBEREITUNG
Den in handtellergroße Stücke zerwirkte Feldhase in der Beize weichkochen. In die Beize kommt dann eine hellbraune, nicht zu dicke Einbrenn, die mit Kochwasser aufgegossen wird. Nach rund 20 Minuten Kochzeit das Wurzelwerk mit einer flotten Lotten in eine Sauce passiert, das Fleisch vom Knochen lösen und in die Sauce geben. Diese anschließend mit Sauerrahm oder Créme Fraiche, aber auch mit Essig und Powidl abschmecken.

Beilagen-Tipp: Semmelknödel und eine halbe gedünstete Birne mit Preiselbeeren gefüllt

*Dieses Rezept wurde uns vom Gasthof "Grüner Baum", Zistersdorf, zur Verfügung gestellt.

Wildbret Anbieter finden!

Finden Sie den Wildbret Anbieter in Ihrer Nähe