<h3>Zerwirken leicht gemacht!</h3><p>Jetzt wird Wildbret zerlegen einfacher – mit der richtigen Video-Anleitung!</p><h3>Über 100 Wildbret Anbieter</h3><p>Finden Sie den Wildbret Anbieter in Ihrer Nähe mit Ihrer PLZ</p><h3>Wann hat was Saison?</h3><p>Wissen wann welches Wild bejagt wird</p><h3>Köstliche Rezepte</a></h3><p>Wildbret vom heimischen Wild - Rezepte mit vielen Wildarten</p>

Fragen und Antworten

Im Bereich „Fragen und Antworten" können Sie Ihre Fragen zum Thema Wildbret per E-Mail direkt an das Redaktionsteam einbringen. Die E-Mail Adresse lautet: service(at)wildbret.at

 

Wir sind bemüht Ihnen bei  Ihren Anliegen so schnell wie möglich zu helfen!

 

Was soll ich beim Kauf beachten?

Generell sollten Sie Wildfleisch nur bei einem Wildbret-Anbieter oder Jäger Ihres Vertrauens kaufen, denn hier ist gewährleistet, dass die erforderlichen Qualitätsstandards eingehalten wurden.

Wenn Sie Wildfleisch in Top-Qualität beim Jäger oder Wildbret-Anbieter kaufen, können Sie also sicher sein, dass folgende Standards eingehalten wurden:

  • nur gesundes, nicht gehetztes, gut genährtes Wild aus freier Wildbahn
  • Erreichung des Kühlraumes binnen kürzester Zeit nach dem Erlegen;
  • danach keine Unterbrechung der Kühlkette;
  • sachgerechte und hygienisch einwandfreie Versorgung und Bearbeitung des Wildbrets;
  • Einhaltung der optimalen Fleischreifungsdauer;
  • gesetzeskonformer Kühlraum - gesetzeskonformer Bearbeitungsraum.

 

Ein Verzeichnis der Wildbret-Anbieter in Wien und Niederösterreich finden Sie auf dieser Website im Menüpunkt Wildbret Anbieter oder per Suche rechts oben auf dieser Seite.

Was passiert beim Jäger mit dem Stück Wild, wenn es geschossen wurde?

Nach dem Erlegen wird das Stück so schnell wie möglich aufgebrochen, d.h. der Körper wird geöffnet, die Organe werden entnommen und diese auf Unbedenklichkeit untersucht. Aufgrund dessen entscheidet der speziell geschulte Jäger, ob es zur weiteren Untersuchung einem Veterinär vorgelegt werden muss, oder ob es als unbedenklich eingestuft werden kann.

Wenn Letzteres der Fall ist, wird das Stück möglichst rasch in einen Kühlraum gebracht. Dort wird es dann küchenfertig zubereitet. Es darf nie streng riechen, der früher sogenannte "Hautgout" ist kein typischer Wildgeschmack, sondern das Geruchs- und Geschmacksergebnis eines bereits bedenklichen Fleisches.

Wildbret Anbieter finden!

Finden Sie den Wildbret Anbieter in Ihrer Nähe